Immobilienblase in London

Dirk Löhr

150.000 Euro für eine angewrackte Garage. 40.000 Euro pro Quadratmeter für Wohnungen im Innern Londons. Hier wird nicht für Beton, Stahl, Mörtel oder Handwerkerleistungen so viel Geld auf den Tisch gelegt, sondern für den Grund und Boden, dessen Wert immer stärker inflationiert. London entvölkert sich, weil sich immer weniger Leute das Leben hier leisten können. Und was treiben die Gralshüter des Privateigentums an Grund und Boden in der konservativen Regierung Cameron? Sie heizen die Fehlentwicklung mit einem Hauskaufprogramm noch weiter an, das fakstisch ermöglicht, nicht nur das aufstehende Gebäude, sondern auch den aufgeblasenen Grund und Boden über Kredite zu erwerben. Die Fieberkurve auf dem Immobilienmarkt geht so weiter Richtung der Zimmerdecke.

Zu den Fehlentwicklungen auf Londons Bodenmärkten s. die sehenswerte Reportage im ZDF-Auslandsjournal vom 5.6.2014:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2169814/Immobilienblase-London

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s